Anmelden

Kleiekotzer Trichter

Trichter für historische Windmühle: Mühlen im Mittelalter bis Ende des 19. Jh. hatten einen so genannten "Kleiekotzer". Das ist die hölzerne Mahlausgangsöffnung am Trichter des Mahlwerks. Durch diesen Schuber am Mehlkasten fällt die Kleie in einen umgehängten Sack. Oft war der "Kleiekotzer" in Form einer geschnitzten Fratze gestaltet. Hier ist es ein einfacher Holzauslauf mit sparsamer Kerbschnitzerei. Siehe dazu eine Abbildung in Max § Moritz, eine Bubengschichte von Wilhelm Busch, letzte Seite. Das Buch ist unter: Bücher § Literatur; Kinder & Jugendliteratur zu finden. Gewicht: 1750 Gramm. Verfügbarkeit: 1 x in dieser Ausführung; weitere Trichter.

Epoche: 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert
Material: Holz, geschnitzt
Maße: Länge: 24 cm, Breite: 15 cm, Höhe: 42 cm
Verfügbarkeit: 1 Stück

Artikelnummer: #535

Weitere Bilder (zum Vergrößern anklicken)