Anmelden

Thüringer Kuchenbrett 19. Jh.

Kuchenbrett /Thüringer Volkskunst: Hier bemaltes Weichholz-Kuchenbrett datiert 1884 mit Widmung "Verehrt von Frauke Elisabethe Faulstich zum Hochzeitsgeschenk". Anmerkung: Im 18. und 19. Jh. war es ein volkskundlicher Brauch in Thüringen, dass die Nachbarn zur Rechten und zur Linken dem Hochzeitspaar ein Kuchenbrett mit ihrem Namen schenkten. Der mitgebrachte "Handkuchen" wurde auf der unbemalten Rückseite des Kuchenbrettes dargeboten. Das Brett wurde anschließend mit der bemalten Seite zur Erinnerung an die Hochzeit und zur Zierde des Hauses an die Wand gehängt.* Maße: 60 cm Durchmesser. Verfügbarkeit: 1 x in dieser Ausführung; weitere bemalte Kuchenbretter und Arbeitsbretter. Ausleihgebühr bis zu 3 Monaten: 100.- Euro.

Epoche: 19. Jahrhundert, datiert
Material: Weichholz, Blumenmalerei, datiert
Maße: Länge: 60 cm, Breite: 60 cm
Verfügbarkeit: 1 Stück

Artikelnummer: #838

Weitere Bilder (zum Vergrößern anklicken)