Anmelden

Fußwärmer "Feuerkieke" 18. Jh.

Rechaud: Museale so genannte "Feuerkieke" bzw. ein Fußwärmer oder Feuerbecken aus Holz. Diese aus Holz geschnitzte "Kieke" um 1750 hat kunstvoll mäandernde Durchbrucharbeiten und einen Messingbügel. Warmhaltestövchen: Seltene so genannte "Feuerkieke". Diese waren praktische Gebrauchsgegenstände sowohl reicher Damen (hier) als auch einfacher Marktfrauen. Sie fanden besonders auf dem Lande noch weit ins 19. Jh. als kleine transportable Öfen Verwendung bei Kirchgängerinnen, Marktfrauen und im Kutschwagen. Sie dienten im Winter als Fußwärmer und im Sommer als Fußbank. Sie wurden einfach unter den Rock geschoben. Der Gluttopf im Innern wurde im Winter mit ausgebrannten, glühenden Torfkohlen gefüllt. Die durchbrochenen Wände regulierten die Wärme-und Luftzufuhr.* Gewicht: 2000 Gramm. Verfügbarkeit: 3 x sehr verschiedene "Feuerkieken", weitere Rechauds und Stövchen. Ausleihgebühr für 3 Monate: 75.- Euro.

Epoche: 18. Jahrhundert, 17. Jahrhundert
Material: Holz, geschnitzt, Messing
Maße: Breite: 22 cm, Länge: 23 cm, Höhe: 18 cm
Verfügbarkeit: 1 Stück

Artikelnummer: #129

Weitere Bilder (zum Vergrößern anklicken)